Pastoralinstitut Priesterseminar

Theologische Hochschule Chur

Forum Pastoral ist die Schriftenreihe des Pastoralinstituts der Theologischen Hochschule Chur. Sie soll in lockerer Folge Veröffentlichungen zu pastoraltheologischen und pastoralpraktischen, homiletischen und religionspädagogischen Themen herausgeben. In Übereinstimmung mit der Zielsetzung des Pastoralinstituts wird diese Reihe bestrebt sein, auf die Bedürfnisse und Anliegen der Seelsorge heute einzugehen und Hilfen für jene zur Verfügung zu stellen, die im Dienste der Verkündigung stehen.

Band 7 / Kirche heute leben – Eine Ermutigung 2013

Belok, Manfred / Kohler-Spiegel, Helga (Hg.)

Kirche heute leben : eine Ermutigung / Manfred Belok … [et al.] (Hrsg.). –  Zürich : TVZ, 2013, 144 S. (Forum Pastoral 7).

forum pastoral 7

Band 6 / „Heimat auf Zeit – Identität als Grundfrage ethisch-religiöser Bildung“ 2012

Cebulj, Christian/Flury, Johannes (Hg.)

ca. CHF 28.- EUR 19.20;
ca. 160 Seiten 15 x 22,5 cm, Paperback
ISBN 978-3-290-20079-4
Edition NZN bei TVZ, Forum Pastoral 6
Auslieferung: Juni 2012

In Zeiten religiöser und kultureller Pluralisierung wird die Suche nach Identität zunehmend komplexer. Auch die Religionspädagogik steht vor der Aufgabe, Kindern und Jugendlichen einen Weg zur Selbstfindung und zum gelingenden Leben aufzuzeigen.

Entlang der Leitfrage, inwieweit Religion heute noch «Heimat» sein kann, versucht das interdisziplinäre Gespräch im vorliegenden Band einige Schneisen in die unübersichtliche Identitätsdebatte zu schlagen; dabei nähern sich Autorin und Autoren dem Identitätsbegriff aus soziologischer, theologischer und (religions-)pädagogischer Sicht. Darüber hinaus untersuchen sie, wie Identitätsbildung in der sich stark verändernden Landschaft des Religions- und Ethikunterrichts an den öffentlichen Schulen der Schweiz aussehen kann.

Mit Beiträgen von Christian Cebulj, Eva-Maria Faber, Johannes Flury, Dominik Helbling, Heiner Keupp, Peter Loretz.

Herausgeber:
Christian Cebulj, Dr. theol., Jahrgang 1964, ist Professor für Religionspädagogik und Katechetik an der Theologischen Hochschule Chur und Dozent für «Religionskunde und Ethik» an der Pädagogischen Hochschule Graubünden. Er ist stellvertretender Leiter des Pastoralinstituts der Theologischen Hochschule Chur.
Johannes Flury, Dr. theol., Jahrgang 1949, ist Rektor der Pädagogischen Hochschule Graubünden und Präsident der Konferenz der Pädagogischen Hochschulen der Schweiz (cohep).

forum pastoral 6

Band 5 / Seelsorge in Palliative Care 2012

Belok, Manfred/Länzlinger Urs/Schmitt Hanspeter (Hg.)

ca. CHF 25.- EUR 19.20; ca. 120 Seiten,
Edition NZN bei TVZ, Forum Pastoral 5
ISBN 978-3-290-20077-0; 15 x 22,5 cm Paperback

Seit geraumer Zeit steht Palliative Care als Leitbegriff für umfassende Pflege und Zuwendung. In den meisten Leitlinien gehört dazu auch die spirituelle Begleitung: Sie soll dem Bedürfnis nach existenzieller, spiritueller und religiöser Auseinandersetzung mit der Frage nach Lebenssinn, Lebensdeutung und Lebensvergewisserung entgegenkommen sowie in der Krisenbewältigung helfen. Doch was heisst dies für die konkrete Begleitung von Menschen, die krank sind und im Sterben liegen? Wie kann das Idealbild von Palliative Care unter den strukturellen Bedingungen in Krankenhäusern und anderen Einrichtungen möglichst umfassend verwirklicht werden?
Die Autorinnen und Autoren nähern sich der Bedeutung und den Möglichkeiten von Seelsorge innerhalb des Konzepts Palliative Care und stellen notwendige moralische und sozialethische Reflexionen an.

Mit Beiträgen von Franz Annen, Manfred Belok, Erwin Carigiet, Eva-Maria Faber, Birgit Jeggle-Merz, Cornelia Knipping, Urs Länzlinger, Lisa Palm, Simon Peng-Keller, Hanspeter Schmitt, Thomas Staubli, Markus Zimmermann-Acklin.
– praxisnah
– mit konzeptionellen Impulsen

Herausgeber:
Manfred Belok, Dr. theol., dipl. päd., Jahrgang 1952, ist Professor für Pastoraltheologie und Homiletik und zugleich Prorektor an der Theologischen Hochschule Chur.
Hanspeter Schmitt, OCarm. Dr. theol., habil., Jahrgang 1959 , ist Professor für Theologische Ethik an der Theologischen Hochschule Chur.
Urs Länzlinger-Feller, lic. Theol., Jahrgang 1965, ist Dienststellenleiter der katholischen Spital- und Klinikseelsorge im Kanton Zürich.

forum pastoral 5

Band 4 / Kirche als pastorales Unternehmen (2008)

Anstösse für die kirchliche Praxis – Pius Bischofberger / Manfred Belok (Hg.)

2008, 224 Seiten, Paperback
ISBN 978-3-290-20041-1
Edition NZN bei TVZ, CHF 36.00

Wenn die Kirchen ihrem Auftrag entsprechen wollen, Zeugnis von Gottes Nähe abzulegen, müssen sie sich fragen, wie sie dazu ihre Kräfte sinnvoll einsetzen sollen. In diesem Sinne bezeichnet sich schon Paulus als „Ökonom von Geheimnissen Gottes“ (1 Kor 4,2), von dem Rechenschaft verlangt wird. Nachdenken über „kirchliches Management“ ist also kein götzendienerischer Kniefall vor der Wirtschaft, sodern eine Frage verantwortungsbewussten Handelns. Was können die Kirchen dabei von der Ökonomie lernen? Teil 1 dieses Buches zeigt auf, was Management für ein privates Unternehmen sowie für Nonprofit-Organisationen ausserhalb des kirchlichen Bereichs bedeutet. In Teil 2 werden Spannungsfelder dargestellt, mit denen kirchliche Mitarbeitende konfrontiert werden. Teil 3 gibt mit konkreten Beispielen kirchlicher Institutionen dem zwar von vielen Seiten geforderten, aber noch wenig konturierten kirchlichen Management ein praktisches Gesicht.

Die Herausgeber
Pius Bischofberger, Dr. rer. publ., Master in Public Administration, Jahrgang 1933, Verwaltungstätigkeit im öffentlichen Dienst, Lehraufträge an der Universität St. Gallen und an der Höheren Wirtschafts- und Verwaltungsschule Luzern, Mitwirkung bei Lehrveranstaltungen der Theologischen Fakultät Luzern, Berater kirchlicher Institutionen.
Manfred Belok, Dr. theol., Jahrgang 1952, Professor für Pastoraltheologie und Homiletik an der Theologischen Hochschule Chur (THC) und Leiter des Pastoralinstituts der THC.

forum pastoral 4

Band 3 / Seelsorge in Lebenskrisen (2007)

Pastoralpsychologische, humanwissensch. und theologische Impulse – M. Belok / U. Kropač (Hg.)

Manfred Belok / Ulrich Kropač (Hg.) Seelsorge in Lebenskrisen. Pastoralpsychologische, humanwissenschaftliche und theologische Impulse.
Zürich: NZN-Buchverlag AG, 2007
136 S. / CHF 28.00 / ISBN 978-3-290-20032-9

Ereignisse wie der Tod eines nahestehenden Menschen, das Zerbrechen einer Ehe, der Verlust des Arbeitsplatzes usw. können Menschen in tiefe Lebenskrisen stürzen. Sie hierin nicht allein zu lassen, sondern seelsorglich kompetent zu begleiten, ist konkreter Dienst am Menschen im Namen Gottes. Der Band stellt exemplarisch drei unterschiedliche Wege pastoraler Krisenintervention vor: den personzentrierten, den tiefenpsychologischen und den logotherapeutischen Ansatz in der seelsorgerlichen Gesprächsführung. Darüber hinaus werden Fragen nach dem Umgang mit krisenhaften Ereignissen im Raum der Schule sowie nach den Möglichkeiten pastoraler Begleitung beim Scheitern und Neuanfang einer Beziehung thematisiert. Im Horizont der Enzyklika „Deus Caritas est“ Benedikts XVI. wird schliesslich eine theologische Verortung der kirchlichen Ehe-, Familien- und Lebensberatung vorgenommen. Mit Beiträgen von Giosch Albrecht, Isidor Baumgartner, Manfred Belok, Hermann Stinglhammer, Urs Winter, Hans Ziegler und Josef Zimmermann.

forum pastoral 3

Band 2 / Volk Gottes im Aufbruch (2005)

40 Jahre II. Vatikanisches Konzil – Manfred Belok / Ulrich Kropač (Hrsg.)

Manfred Belok / Ulrich Kropač (Hrsg.) Volk Gottes im Aufbruch. 40 Jahre II. Vatikanisches Konzil. Erinnerung für die Kirche von morgen lebendig halten.
Zürich: NZN-Buchverlag AG, 2005.
240 S. / CHF 30.- / ISBN 3-290-20024-8

Der Abschluss des II. Vatikanischen Konzils vor 40 Jahren gibt Anlass, Rückschau zu halten und an die bleibende Aktualität des II. Vatikanums zu erinnern. Die Ankündigung eines Konzils durch Johannes XXIII. wirkte wie ein „Paukenschlag“ (A. Gasser). Bald zeichnete sich seine pastorale Ausrichtung als Leitfaden ab: Das Konzil wollte die Nöte der Menschen von heute aufnehmen, die Zeichen der Zeit erkennen und auf sie antworten. Im Band kommen das neue Bild von der Kirche als Volk Gottes, die Erneuerung der Liturgie, der biblische Aufbruch, das Verhältnis von Theologie und Lehramt und die Bedeutung von „Gaudium et spes“ als unaufgebbare Selbstverpflichtung der Kirche in den Blick.

Mit Beiträgen von Franz Annen, Manfred Belok, Eva-Maria Faber, Albert Gasser, Helmut Krätzl, Ulrich Kropač, Wolfgang Müller, Otto Hermann Pesch.

Herausgeber:
Manfred Belok, Dr. theol., ist Professor für Pastoraltheologie und Homiletik an der Theologischen Hochschule Chur (THC)
Ulrich Kropač, Dr. theol., ist Professor für Religionspädagogik und Katechetik an der THC.

 

forum pastoral 2

Band 1 / Salz der Erde (2003)

Die Kraft des Evangeliums in unserer Zeit – Franz Annen (Hrsg.)

Franz Annen (Hrsg.): Salz der Erde. Die Kraft des Evangeliums in unserer Zeit. Beiträge zum Symposion des Pastoralinstituts an der Theologischen Hochschule Chur.
Zürich: NZN-Buchverlag AG, 2003.
178 S. / CHF 25.00 / ISBN 3-85827-144-6

Die Kraft des Evangeliums ist auch in unserer Zeit wirksam. Aus dieser Zuversicht wollen die Beiträge des vorliegenden Buches pastorales Handeln und den Dialog von Kirche und Gesellschaft neu inspirieren.
Anlass der Publikation ist ein Symposion, mit dem die Theologische Hochschule Chur im Januar 2003 ihr Pastoralinstitut eröffnete. Dieses will – gerade auch mit seiner Reihe „Forum Pastoral“ – der pastoralen Praxis in Kirche und Gemeinde zukunftsgerichtete Orientierung geben.

Mit Beiträgen von Dieter Emeis, Eva-Maria Faber, Gebhard Fürst, Hermann Kochanek, Rosmarie Zapfl-Helbling sowie dem Dokument der deutschen Bischöfe: „Zeit zur Aussaat. Missionarisch Kirche sein“.

forum pastoral 1