Pastoralinstitut Priesterseminar

Theologische Hochschule Chur

05.02.2018, Theologische Hochschule Chur

B-Modul: 05.-08. Februar 2018
„Hierhin, Atem, steck mich an“ (Huub Oosterhuis).
Zur Sehnsucht nach Gotteserfahrungen
Zeitraum: 05.-08.02.18 (eine Teilnahme nur vom 05.-06.02.18 ist möglich)
Ort: Theologische Hochschule Chur

Lebensnah und erfahrungsgesättigt: Eine solche Religiosität spricht Menschen von heute an. Gerade an existentiellen Schwellen wünschen sie sich, das Mit-sein Gottes zu spüren. Zwar mag diffus sein, was verschiedene Formen von Religiosität dabei anstreben – doch die Sehnsucht bleibt, einer Dimension jen-seits der „abgeschlossenen Weltstrukturen“ (Charles Taylor) zu begegnen. In sie mischt sich allerdings Skepsis, nicht nur gegenüber Dritten, sondern auch gegenüber eigenen Erfahrungen: Kann ich ihnen trauen, oder sitze ich Illusio-nen, unkontrollierten Emotionen auf? Ist das Erfahrene REALITÄT?
Diese Spannung von Sehnsucht und Misstrauen prägt auch die christliche Spi-ritualitätsgeschichte. Ist wirklich alles Gotteserfahrung, was als solche empfun-den oder von anderen behauptet wurde? Lässt sich Gott überhaupt erfahren? Gibt es Kriterien für die Echtheit von solchen Erfahrungen? Und was, wenn nur Leere erfahren wird, z. B. in Situationen grosser Not, oder auch in der Gewöhn-lichkeit alltäglichen Lebens? Lassen sich bewährte Wege abstecken, in denen es sinnvoll ist, Erfahrungen des Göttlichen zu suchen?
„Hierhin, Atem, steck mich an“: Das Mitsein Gottes in der Welt formuliert die christliche Tradition als Wirken der Geistkraft Gottes. Sie bittet darum, von ihr spürbar ergriffen zu werden. Das B-Modul wird den Spuren des Heiligen Geis-tes in der Welt von heute nachgehen. Es nähert sich der Frage nach den Erfah-rungsorten aus biblischer, systematisch-theologischer, liturgiewissenschaftli-cher und spiritualitätsgeschichtlicher Perspektive.

Es besteht die Möglichkeit zu Kost und Logis an der Theologischen Hochschu-le Chur. Auskunft dazu unter: pastoralinstitut@thchur.ch oder 081 254 99 94.

Referentinnen:
Prof. Dr. Eva-Maria Faber, Dogmatik und Fundamentaltheologie
Prof. Dr. Birgit Jeggle-Merz, Liturgiewissenschaft
PD Dr. Hildegard Scherer, Neutestamentliche Wissenschaften

Karte

Lade Karte ...